NACHRICHTEN SERVICE RUBRIKEN SCHULFORMEN FÄCHER GASTROSOPHIE SONSTIGES

Schweiz

 

Volksschule 2030

02.03.2014 | TeachersNews | Quelle: educa.ch

Die Welt wandelt sich – und mit ihr die Schule in der Schweiz. Die Studie der Vereinigung für Zukunftsforschung «Vier Szenarien zur Zukunft der Schule» beschreibt in ihren Szenarien die künftigen Volksschulen der Schweiz in unterschiedlichen sozialen, ökonomischen und politischen Zusammenhängen. Volksschule 2030



Wie viel verdienen Lehrer in der Schweiz?

22.10.2012 | TeachersNews | Quelle: Der Lehrerfreund

Eine LCH-Studie gibt uns recht genaue Auskunft über die Lehrergehälter in der Schweiz: Eine Gymnasiallehrer/in verdient zum Berufseinstieg ca. 7.000 Euro monatlich, eine Grundschullehrer/in knapp 5.000 Euro monatlich. Die Gehälter liegen allerdings unter den Durchschnittsgehältern auf dem freien Arbeitsmarkt.
Wie viel verdienen Lehrer in der Schweiz?



Anzeige

Der Schweizer Bildungsbericht - Schnappschüsse

13.04.2010 | Jürgen Spaniol | Quelle: BILDUNGSFUTTER

Das gedruckte Exemplar kostet 60 Franken, will man sich einen kurzen Überblick verschaffen, können die “Schnappschüsse” aus dem Bericht heruntergeladen werden, der gesamte Bericht kann jedoch auch als PDF bezogen werden. Erfahren Sie mehr...



Empfehlung: Schweizer Schulen sollen Windows-frei werden

23.03.2010 | Jürgen Spaniol | Quelle: heise.de

Das im Auftrag verschiedener staatlicher Institutionen tätige Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur rät Schulen von der Nutzung des Microsoft-Dienstes Live(at)edu ab. Lesen Sie mehr...



Strenger, männlicher, schweizerischer: SVP sagt der modernen Schule den Kampf an

02.02.2010 | Hildegard Dierks | Quelle: Basler Zeitung - Von David Schaffner

Die SVP (Schweizer Volkspartei) sagt den modernen Unterrichtsformen den Kampf an. Eine Gruppe von Lehrern hat unter der Leitung des Zürcher Nationalrats Ulrich Schlüer zwölf Grundlagenpapiere erarbeitet und ihre Konzeptarbeit nun abgeschlossen. Lesen Sie mehr über die Forderungen  in den Grundlagenpapieren gegen "Moderne Unterrichtsformen" 



Ältere Lehrmittel genügen individualisierendem Unterricht nicht

27.01.2010 | Hildegard Dierks | Quelle: Neue Zürcher Zeitung online

(sda) Die Lehrmittel an der Volksschule des Kantons Zürich sollen besser an die Bedürfnisse des integrativen Unterrichts angepasst werden. Der Bildungsrat hat deshalb verschiedene Massnahmen beschlossen, um die Situation zu verbessern. Besonders die älteren Lehrmittel genügten den Anforderungen des individualisierenden Unterrichts nicht, teilte die Zürcher Bildungsdirektion am Freitag mit. Lesen Sie mehr über "Maßnahmen zur Verbesserung der Praxistauglichkeit von Lehrmittel"



Mehr naturwissenschaftlicher Unterricht

21.01.2010 | Hildegard Dierks | Quelle: suedostschweiz.ch

St. Gallen. – Die St. Galler Mittelschülerinnen und Mittelschüler erhalten ab dem Schuljahr 2010/2011 je eine zusätzliche Lektion Biologie, Chemie und Physik. Lesen Sie mehr zum "Ausbau des naturwissenschaftlichen Unterrichts"



Anzeige

«300 Überstunden sind zu viel»

19.01.2010 | Hildegard Dierks | Quelle: 20 Minuten online

Zürcher Lehrerinnen und Lehrer leisten im Jahr über 300 Überstunden. Dies zeigt eine Arbeitszeiterhebung des Zürcher Lehrerverbandes. Zu viel, findet Bildungsdirektorin Regine Aeppli. Man dürfe zwar eine gewisse Überstundenleistungen erwarten - so viel aber nicht. Lehrer sollten nicht mehr arbeiten müssen als andere Kantonsangestellte auch, sagte Aeppli in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» vom Montag. Lesen Sie mehr über die "Arbeitszeiterhebung des Zürcher Lehrerverbandes" 



[Schweiz] «Stille Nacht» ist gerettet

21.12.2009 | Hildegard Dierks | Quelle: Tagesanzeiger.ch - Interview von Christoph Landolt

Nach dem Sturm der Entrüstung um das Singen von Weihnachtsliedern an den Schulen, sagt Bildungsdirektorin Regine Aeppli, dass es für muslimische Kinder keine Sonderregelung gibt. Alle Weihnachtslieder dürfen gesungen werden. Lesen Sie mehr über das"Singen von christlichen Weihnachtsliedern an Schulen"



Arbeitszeit von Lehrer/innen in der Schweiz

16.12.2009 | Jürgen Spaniol | Quelle: Der Lehrerfreund

Eine aktuelle LCH-Erhebung zur Arbeitszeit der Lehrer/innen in der Deutschschweiz zeigt, dass Lehrer/innen auch in der Deutschschweiz immer mehr arbeiten - und im Jahr durchschnittlich 122 Stunden Überstunden leisten. Kein Wunder bei den heftigen Volldeputaten: In der Grundschule kann ein Vollpensum 33 Unterrichtsstunden ("Lektionen") pro Woche bedeuten. Lesen Sie mehr zum THema "Arbeitszeit von Lehrern in der Schweiz"



Schulrat schmettert Anzeige der Lehrer ab

11.12.2009 | Jürgen Spaniol | Quelle: a-z.ch - Von Lukas Schumacher

An der Kreisschule Mutschellen hat der Schulrat eine Aufsichtsanzeige von sechs Lehrern abgewiesen. Der Bezirksschulrat beurteilt die Einsetzung einer Gesamtschulleitung als angemessen. Eine Gruppe von sechs Lehrkräften verfasste eine Aufsichtsanzeige gegen die Mutscheller Kreisschulpflege. Die Gruppe bemängelte, die Kreisschulpflege habe der Lehrerschaft kein Mitspracherecht bezüglich Schulleitung eingeräumt. Folglich sei das bisherige System mit zwei gleichberechtigten Co-Schulleitern an der Kreisschule beizubehalten. Lesen Sie mehr zum Thema "Einsetzung einer Gesamtschulleitung angemessen"



Lehrer beklagen sich über unbezahlte Überzeit

09.12.2009 | Hildegard Dierks | Quelle: tagesanzeiger.ch - Von Samuel Reber

Die Polemik um die Ferien der Lehrer ist so alt wie die Schule selber. Deshalb irritiert es, wenn sie sich so wie heute über zu viel Arbeit beschweren. Das Problem sei komplexer, meint eine Expertin.Lehrerinnen und Lehrer leisten laut einer Erhebung des Lehrer-Dachverbands mehr als drei Wochen unbezahlte Überstunden pro Jahr. Dies entspricht laut dem Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer (LCH) einem Gegenwert von 900 Millionen Franken jährlich. Lesen Sie mehr über "Arbeitszeitaufkommen von Lehrerinnen und Lehrern"



Ziemlich frühreif: Sexualerziehung für Kinder

03.11.2009 | Hildegard Dierks | Quelle: Der Tagesanzeiger - Von Katrin Hafner

Sexualerziehung ist ein Dauerthema. Für Jugendliche ist sie nötig, denn ihr Unwissen ist gross. Eine neue Broschüre thematisiert die Sexualität nun gar für Kinder unter sechs Jahren. Und plötzlich sprechen alle von Sexualerziehung. Die Knirpse sollen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe in den Genuss von Sexualkunde kommen – das forderte die Eidgenössische Kommission für Kinder und Jugendfragen vor nicht mal einer Woche. Lesen Sie mehr über "Sexualerziehung von Kindern der Altersgruppe 0-6 Jahren aus Schweizer Sicht"



Was der Lehrplan für 21 Kantone bringt - Die Schweiz ringt um ihre Bildungsidee

09.06.2009 | Karin Podhajsky | Quelle: NZZ Online

Ein Drittklässler im Kanton Baselland sitzt 23 Stunden pro Woche in der Schule, einer im Kanton Wallis 33. Auch sonst läuft fast nichts gleich über die Kantonsgrenzen hinweg. Der neue Lehrplan 21 möchte das ändern. Lesen Sie mehr...



«Der Unmut gegen die Reformitis ist riesig» - Der oberste Lehrer der Schweiz zur Befindlichkeit des Berufsstands

27.04.2009 | Karin Podhajsky | Quelle: NZZ Online

Das Reformtempo an Schulen ist hoch, und Beat W. Zemp, Präsident des Verbands Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH), versteht das Aufbegehren im Berufsstand. Er bedauert die Politisierung von Schulfragen und kündigt Trainings gegen Gewaltexzesse an Schulen an. ... Zum Interview: «Der Unmut gegen die Reformitis ist riesig»





Bestellen Sie gleich hier Ihren Newsletter:
Ihr Name:

Ihre Emailadresse:


Anzeige
Anzeige
Experten in Sachen Baufinanzierung: baufinanzierungen.org
Anzeige
Angebote zu Beamtendarlehen bei beamtendarlehen.biz
Copyright © 2014 TeachersNews
an den Seitenanfang springen